MyHomestory

Johanna Katharina Albert

Nein, Johanna Katharina Albert ist nicht der neue Charakter in der Erfolgsserie „Die Vorstadtweiber“, aber ihre geschmackvolle wie außergewöhnliche Altbauwohnung in Wien Grinzing dient als Drehort für die neue Staffel. Die „myhomestyle“-Gründerin hat ihre Interior-Design-Kompetenz bereits vielfach unter Beweis gestellt; ihre eigene, umgebaute Wohnung hat sie filmreif mit ihrem untrüglichen Geschmack für Design, Konzept und Farben ausgestattet.

Mehr zur Story

28. October 2016

„Bei meinen Wohnraumkonzepten lege ich größten Wert darauf, dass sich die Persönlichkeit meiner Kunden in ihrem Wohnambiente widerspiegelt, dass Raum, Funktion und Wohlbefinden harmonisch miteinander korrelieren,“ sagt die gebürtige Grazerin Albert. Im Vorraum ihrer eigenen Wohnung hat sie daher ein Hirschgeweih als Erinnerungsstück an ihren Großvater kombiniert mit einer Tapete mit floralen Elementen und Vögeln. Als Wandfarbe hat sie „Tottenham Leaf“, ein strahlendes Grün, gewählt, das den Raum perfekt abrundet. „Bei den Wandfarben achte ich besonders darauf, dass es sich um rein biologische Produkte handelt ohne Formaldehyd,“ erklärt die Interior Designerin.

Die Kombinationen sind Ergebnisse der Vintage Leidenschaft der 49jährigen. Um solche Stücke zu finden geht Johanna Katharina Albert gerne zum Beispiel im „Apostelhof“ bei Guido Eissner auf die Suche. Ein anderes Highlight sind die in Gips gegossenen Einbauleuchten von „Skygarden“, die sich in den Bädern und im Flur befinden.

Die Vitrinen, Anrichten, Couchtische und Beistelltische im Wohnraum stammen von einem portugiesisch/amerikanischen Designerduo und Newcomer auf dem Interiormarkt. Die geschmacklich genau dazu passenden Hocker- und Stehleuchten sind Stücke von „Porta Romana“, einem italienischen Leuchtenhersteller. Beim Einrichten legt die Innenausstatterin ihr Augenmerk auf gute Qualität, ansprechendes Design und auf ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. „Es müssen nicht immer teure Markenprodukte sein!“, ist sie sich sicher.

Johanna hat ihre Wohnzimmermöbel und die Kissen dazu mit farbigem Samt bespannt. Das Material wiederholt sich konsequent und sehr geschmackvoll  auf den Stühlen im Speisezimmer. Dafür hat Johanna vier verschiedene Farben gewählt.  Das Konzept erklärt sie so: „Samt/Velvet liegt gerade im Trend, ist aber doch zeitlos und vermittelt zurückhaltende Eleganz, Gemütlichkeit, Wärme und Zeitgeist.“ Zwölf Stühle haben rund um den massiven Eßtisch Platz und rahmen das ovale Möbel ein.

Dass es gerade Alberts Wohnung am Stadtrand von Wien ins Fernsehen geschafft hat, war zwar Zufall, ist aber nicht weiter verwunderlich: „Vor einiger Zeit hat eine Dame bei mir geläutet, die Location Scout beim Film ist und die bei der Fahrt zu ihrem Vater an meiner Wohnung öfters vorbeifährt. Dabei hat sie hinter den Fenstern Umrisse der Einrichtung und die Lichtsetzung gesehen, die ihr wohl gefallen haben,“ erzählt Johanna Katharina Albert zurecht stolz. In der zweiten Staffel der „Vorstadtweiber“ spielt demnach die trendige Wohnung eine große Rolle.

Das „Superman“-Bild kann beleuchtet werden und schafft einen spannenden Kontrast zum klassischen Mobiliar.

Auf ausgefallene Tapeten legt die hübsche Grazerin besonderen Wert. „Meiner italienischen Küche  habe ich eine fruchtig fröhliche, erfrischende Tapete gegönnt, die mich jeden Tag auf’s Neue erfreut und das Raumgefühl beflügelt,“ erzählt Johanna. Tapeten seien enorm wichtig und zur Zeit ein absolutes „must have“ im Interior Design. „Sie können auf Wandflächen Bilder ersetzen und dem Raum eine völlig neue, kreative Optik verleihen.“

Auch in den Schlafzimmern traut sich die Raumausstatterin durchaus, Farbe und Dekor zu verwenden. Die Kinderzimmer hat die dreifache Mutter unter Rücksichtnahme auf ihre halbwüchsigen Jungs mit maskulinen Tapeten ausgestattet und gestaltet.

Die Fliesen aus ihren wunderschönen Badezimmern wie auch aus der geschmackvollen Küche kommen aus Italien. Es sind Sandsteinfliesen, der alten Optik nachempfunden und erhältlich bei „L'argilla“ in Wien. Die Bäder hat die Raumspezialistin mit einer speziellen Nassraumtapete auskleiden lassen.

Auf ihre wunderschöne Terrasse mit Blick ins Grüne hat Johanna Katharina Albert eine Garnitur von „EMU“ gestellt, die rostfrei und in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist. Ein echter Hingucker sind die Beistelltische, die mit Solarleuchten ausgestattet sind. Sie laden sich von selber auf und leuchten in der Dunkelheit.

Ihre Liebe zum Detail, die Stilsicherheit und ein kreativer Mix aus preiswerten Basics und edlen Designobjekten machen Johanna Katharina Albert als Interior Design Beraterin aus, dazu noch ein Gespür für aufstrebende Designer, exzellente Kontakte zu etablierten Designern – das alles beschreibt sie auf ihrer Homepage „myhomestyle“  und das macht sie als kompetente Interior Designerin aus – und für ihr eigenes Zuhause hat sie all das perfekt umgesetzt.


fact rap: Johanna Katharina Albert, Interior-Expertin, Wien
 

Mehr zur Story