MyHomestory

Vici Nicolaus

Indien in Salzburg – und zwar der farbenfrohe, stilvolle und unbeschwerte Teil von Indien, den Radjastan verkörpert: Die Wahl-Salzburgerin Vici Nicolaus mit ihren Stoffen, Kollektionen und ihrem Online-Shop „JaiPure“ macht es möglich. Ausgerechnet im Lockdown Ende des Jahres hat sich die aufgeweckte Mutter dreier Kinder mit ihrem Faible für schön gedeckte Tische und farbenfrohe Stoffe selbstständig gemacht und in der kurzen Zeit Großartiges geschaffen: Wir haben bei Vici Zuhause drei Ostertische mit ihren Tischtüchern und Servietten gedeckt und sie selber trägt beim Fotoshooting ein selbstentworfenes Kleid mit ihren indischen Stoffen – alles farbenfroh, leicht und ideal, damit wir uns inspirieren und von der guten Laune anstecken lassen!

12. March 2021

„Ich habe eine große Affinität zu schönen Stoffen und stilvoll gedeckten Tischen,“ erklärt die gebürtige Deutsche aus Hamburg fröhlich. „Aber als Mutter dreier Kinder weiß ich, dass Tischdecken unkompliziert zu waschen sein sollten und preislich nicht teuer. Daher habe ich im September des letzten Jahres angefangen zu recherchieren, und einen Produzenten in Indien gefunden, der genau das möglich macht.“ Gesagt, getan: Vici Nicolaus spricht mittlerweile täglich mit ihrem Produzenten via FaceTime oder WhatsApp, er führt sie online durch seine Produktion und sie besprechen Muster, Fertigung und Auslieferung. „Meine Stoffe werden alle von indischen Müttern genäht und, wie in Indien üblich, von Männern gedruckt,“ erklärt Vici. „Mir war es wichtig, dass meine Stoffe nachhaltig und fair produziert und gehandelt werden. Das kann ich bei jedem meiner Produkte garantieren.“ Auf lange Sicht möchte Vici und ihre Familie mit Hilfe des Erlöses ihrer Produkte auch eine Schule in Indien finanzieren und sich dadurch dem Land gegenüber erkenntlich zeigen.

Ihren Online Store und ihre Homepage hat Vici Nicolaus nicht umsonst „JaiPure“ in Anlehnung an die Hauptstadt Radjastans, Jaipur, auch „Pink City“, genannt. In Pink hat Vici daher auch ihren Ostertisch im Esszimmer in ihrem Salzburger Zuhause gedeckt: Tischdecke, Sets und Servietten sind allesamt aus ihrem Online-Shop, das Herend Geschirr aus Ungarn sammelt sie. „Dieser Tisch spiegelt meine Idee wider, dass sich bei „JaiPure“ alte Tradition mit modernen Elementen für den Alltag verbinden sollte,“ erklärt sie schwungvoll. „Ich finde, ein Tisch soll schön gedeckt sein und vor allem gute Laune verbreiten. Aber zeitgleich soll er auch unsere Tradition weitergeben.“ Die grünen Osterhasen runden dieses Bild perfekt ab.

In der Küche zeigen die grün/blauen Paisley-Sets mit Servietten eindrucksvoll, wie schnell und ohne Aufwand unkompliziert ein Frühstück wunderschön aufgedeckt werden kann.

Vicis zweiten Ostertisch hat sie für uns auf ihrer wunderschönen Terrasse gedeckt: Die Tischdecke und die Servietten „Gartenblühen“ fangen ideal das Grün des Gmundner Geschirrs auf. Die gelben Narzissen setzen einen stimmigen Farbkontrast und spiegeln Vicis Konzept von „Farbe und Freude“ perfekt wider. Details wie die Porzellanäpfel in Pink und Gelb wie auch die weißen Osterhasen sind ideale Dekoelemente.

Das Pink findet sich auch in der Garderobe auf dem Set mit den zwei Porzellan-Ostereiern wieder. Der bunte Blumenstrauß mit Schwertlilien und orangefarbenen Ranunkeln läutet den Frühling ein.

Unser dritter Ostertisch steht im Wintergarten über der Garage des wunderschönen Salzburger Zuhauses der Familie Nicolaus. Auch hier sind die leuchtenden, österlich anmutenden Farben Pink und Grün dominant vertreten, aber der Effekt ist fröhlich rustikal. Die großen und kleinen Blumensträuße, hauptsächlich bestehend aus Ranunkeln und Nelken, der Hirsch auf dem Gmundner Geschirr und die Brotzeitbrettchen laden zur Osterjause ein und verbreiten auch auf diesem Tisch gute Laune. Tischdecke „Rosenranke“ heißt diese Kollektion, die, wie alle anderen Modelle auch, in anderen Größen und Ausführungen sofort und schnell in der Produktion angepasst und verschickt werden kann.

„Mit „JaiPure“ habe ich mir einen Traum erfüllt: Ich habe immer viel gearbeitet, aber erstmalig gestalte ich selbst,“ lacht die Mutter, die in Salzburg Immobilien makelt. „Durch die herrlichen Stoffe kann ich Lebensfreude vermitteln, meinen Kindern mehr denn je die Tradition des schön gedeckten Tisches weitergeben und meine Kunden und Kundinnen dabei noch mit unkomplizierten, nachhaltigen Stoffen beliefern. Meine Kollektionen sollen einfach nur schön sein und allen Freude bereiten,“ strahlt sie. Liebe Vici Nicolaus, das ist gelungen!!

Fotos: Bettina Futter

Text: Mag. Catherine Teufelberger

fact rap: Victoria Nicolaus, Salzburg
 

www.jaipure.at