MyHomestory

Stephanie zu Waldburg-Zeil

30. July 2018

Adel verpflichtet, so sagt der Volksmund. Das galt damals wie heute …. Vor allem, wenn zu einem Adelsgeschlecht Besitztümer gehören. Und dieser Besitz ist atemberaubend: Wir stehen vor einer Burg aus dem Jahre 1343, die majestätisch auf dem Bergrücken des Rheintales in Vorarlberg thront. Unter uns breiten sich Felder und Wälder aus und unser Blick schweift über einen Fischweiher und die wunderschöne Natur des Rheintals, bis hin zum Bodensee, in die Schweiz und nach Deutschland. Wir sind an der Burg Neu-Ems angekommen, in der Gegend „Schloss Glopper“ genannt, und sind zu Gast bei Stephanie und Clemens Grafen zu Waldburg-Zeil.

Seit 1843 befindet sich die Burg im Besitz der Familie. Bis Januar diesen Jahres hat die Familie das Schloss großzügig und mit viel Liebe zum Detail umgebaut und ein „High Standard Juwel“ daraus gemacht. „Es war uns eine Herzensangelegenheit, die Burg zu modernisieren, sie zu einem hochwertigen Veranstaltungsort mit Suiten zu machen, die man mieten und sich dabei wie Zuhause fühlen kann.  Und dabei wollten wir unbedingt den ursprünglichen Charakter der Burg erhalten“, macht Stephanie Gräfin zu Waldburg-Zeil deutlich.

Das Ehepaar mit seinen vier Kindern lebt selbst nur fünf Autominuten entfernt in Hohenems. Daher konnten sie die aufwendigen Umbauarbeiten gut begleiten und dirigieren. „Einige Bausubstanz stammt noch aus dem 14. Jahrhundert, wie dieser alte Wehrturm“, erklärt Stephanie. Nach einem Feuer blieb nur die Steinkonstruktion über und es wurde eine Kapelle in den alten Turm gebaut. Die gibt es heute noch.

Stephanie, ihr Mann und die Kinder nutzen die Burg auch gerne und häufig als privaten Rückzugsort. Daher hat Stephanie das Schloss Glopper auch sehr persönlich ausgestattet und es geschafft, dass sich alle wohlfühlen: Ihre Familie und die Gäste, die das Schloss und/oder die Suiten mieten wie eine Wohnung. Zum Wohlfühl-Gefühl tragen auch die zeitgenössischen Bilder bei, die die Schlossherrin aufgehängt hat. „Ich bin in Spanien aufgewachsen und deshalb bedeutet es mir viel, die Künstler von dort zu unterstützen“, erzählt sie. „Momentan hängen die Bilder von 44 spanischen Künstlern im Schloss. Im großen Salon zeigen wir eines, das die Prinzessin von Tivoli auf humorvolle Weise zeigt. Mir hat das besonders gefallen und es passt perfekt für die Räumlichkeiten.“

Bei aller Modernität, die nach der Renovierung Einzug gehalten hat, ist der Charakter der Burg erhalten geblieben; immerhin ist das Schloss Glopper eines der best erhaltensten gotischen Bauten Österreichs. So entstammen die Treppe wie auch der Kaminabzug aus dem 15. Jahrhundert; es ist ein Glücksfall, dass sie noch bestehen. Der Kaminabzug ist übrigens – wie in dieser Zeit üblich – aus Holz und Kuhfladen.

Und die ehemalige Gefängnistür der Burg ist auch noch erhalten: Sie ist heute die Badezimmertür in der sogenannten Emser Suite des Schloss Glopper. Besser kann man die damalige Geschichte nicht mit der Heutigen verbinden!

Die alte Burg eignet sich seit dem Umbau ideal dafür, sein eigenes Hochzeitsmärchen zu leben, Empfänge zu geben, Gäste zu bewirten. Die dicken Mauern und das Holz von Schloss Glopper bieten nach der aufwendigen Renovierung einen prachtvollen Rahmen für jede Art von Fest. „Nicht nur können wir unsere Übernachtungsgäste jetzt in wunderschönen Suiten unterbringen und sie – je nachdem, wie gewünscht - mit Frühstück und Abendessen verwöhnen. Auch können wir Ausflüge vorschlagen und planen, und unsere Gäste haben bei uns die Möglichkeit, Jagen zu gehen, zu Fischen, Mountainbiken zu gehen, zu Reiten; sogar Fallschirmspringen können wir anbieten“, freut sich die sympathische Schlossbesitzerin.Wenn von Gästen gewünscht, gibt es auf Schloss Glopper für alles einen Guide; auch Karten für die Bregenzer Festspiele oder die „Schubertiade“ organisiert das Team rund um die quirlige Schlossbesitzerin.

Bis zu 35 Personen kann Stephanie in dem wunderschönen und stilvollen Grand Salon, dem ehemaligen Rittersaal, setzen; beim letzten Event plauderten dort 75 Gäste bei einem Stehempfang. Geschichtsträchtige Mauern, modernes Ambiente zum Wohlfühlen und ein atemberaubender Blick – die Familie Waldburg-Zeil hat aus Schloss Glopper ein echtes Juwel gemacht.

Auch die beiden Familienhunde Fina und Mocca kennen Schloss Glopper seit dem Umbau schon gut und fühlen sich wohl.

fact rap: Schloss Glopper - Burg Neu-Ems, Hohenems, Vorarlberg

Mehr zur Story