MyHomestory

Petra Hollmann

Was passiert, wenn ein Wiener Zuckerbäcker, Schauspieler und Koch mit Hotelausbildung und eine Kärntner Ärztin, die noch immer Medizin an der FH unterrichtet, mit ausgeprägtem Sinn für Farben und Stoffe gemeinsame Sache machen? Dann wird es crazy …. „Crazy Hollmann“ eben. Robert und Petra Hollmann haben es geschafft, an ihren fünf Sehnsuchtsorten jeweils ein oder mehrere Objekte zu bauen oder so umzubauen, dass sie an Gäste vermietet werden können. Dabei ist jedes Objekt fundamental anders, aber alle gleich, wenn es um die Liebe zum Detail geht, um das Besondere. Die Einrichtungsgegenstände sind alle hochwertig, die Räume gemütlich oder das Ambiente städtisch – das kommt ganz auf den Ort an, an dem sich das Objekt befindet. Robert und Petra Hollmann haben Mietobjekte an ihren Lieblingsplätzen Wien, Paris, Triest, Sri Lanka und auf der Turracher Höhe in Österreich geschaffen. Dort dürfen wir bei den „Crazy Hollmanns“ zu Gast sein.

30. June 2020

Auf der Turracher Höhe, dem Alm-See-Plateau auf über 1.700 Meter Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark, haben Robert und Petra Hollmann drei moderne Türme gebaut, die wie Blockhäuser aussehen und – ganz nebenbei – auch noch 2018 mit dem Österreichischen Bauherrenpreis und 2019 mit dem Kärntner Holzbaupreis ausgezeichnet worden sind. Alle drei Türme schrauben sich in Halbstöcken nach oben und als Gast genießt man daher kleinere, gemütliche Räume. „Die Apartments sind Türme geworden, weil die Bäume rundherum hoch sind und das Gebiet steil,“ erklärt Petra Hollmann. „Mein Mann und ich haben jeweils unsere Semesterferien auf der Turracher Höhe verbracht und schönste Kindheitserinnerungen daran.“

Jeder der Türme ist nach einem der drei Kinder benannt: Haus Franzi, Toni und Luki heißen sie darum und unterscheiden sich in Größe und Style. Allen gleich ist die Kombination aus Rohbeton und Holz, die sich in den Türmen abwechselt, stylisch aussieht und modern und gleichermaßen gemütlich wirkt. Haus Franzi ist der größte der drei Türme mit zwei Schlafzimmern als Doppelzimmer im Holzbereich und zwei Schlafzimmern im Betonteil. Bis zu 10 Personen können hier schlafen, aber dieses wie die anderen Häuser kann je nach Bedarf angepasst werden.

Robert hat für die Türme – wie auch für alle anderen Objekte der „Crazy Hollmanns“ -  die Einrichtungsgegenstände mit viel Liebe zum Detail ausgesucht: Die Holzvögel in den Raumecken zum Beispiel oder die verschiedenen Vasen. „Uns sind alte Werte sehr wichtig. Mein Mann findet Gegenstände und fragt sich immer sofort: Wo stelle ich sie hin? In welches Objekt passen sie am besten? Jedes unserer Objekte ist eingerichtet wie Zuhause,“ meint die sympathische Kärntnerin.

Auch die Machart, die Türme wie Blockhütten zu bauen und notwendig zu dämmen, geht auf Roberts Idee zurück. Robert Hollmann hatte die funktionale wie kreative Idee, die Holzbalken der Hütten auffräsen zu lassen und die Dämmung hineinzulegen. „Früher hat man Moos zur Dämmung hineingegeben,“ erklärt Petra Hollmann lachend. „Mein Mann hat das in die Jetztzeit übersetzt. Auch die Bauernmalerei von früher hat er neu interpretiert und einen Künstler, Tammo Winkler aus Berlin, gebeten, auf Betonstellen Blumen zu malen. 22 Blumen hat der Künstler gemalt. So bekommen die Häuser jeweils nochmal eine besondere Note.“

Petra Hollmann ist mit der Vermarktung und der Ausstattung der Objekte mit passenden Vorhängen, abgestimmten Polstern und Decken betraut. „Unsere Türme sind alle besonders und jeder speziell. Aber im Haus Franzi ist einer meiner Lieblingsplätze die Sauna und die Terrasse außen,“ schmunzelt sie. „Man sitzt dort, als wäre man mitten im Wald. Dieser Platz ist einzigartig.“ Die Türme haben Hollmanns in den herrlichen Zirbenwald gebaut, es wurden kaum Bäume dafür gefällt. Das Zirbenholz wiederholt sich auch innen – zum Beispiel als Holz für die Betten. Vielleicht schläft man daher hier so ausgesprochen gut – und die Turracher Höhe wird schon nach dem ersten Besuch zu unserem neuen Sehnsuchtsort.

 

Fotos: Bettina Futter

Text: Mag. Catherine Teufelberger

fact rap: Petra & Robert Hollmann, Turracher Höhe


www.crazyhollmann.com