MyHomestory

myDecoration - Ostersträuße

Vier Ostersträuße, vier verschiedene Wandfarben, vier komplett verschiedene Wirkungen: Alexandra Bogner und Eveline Christoffer, Inneneinrichterinnen und Eigentümerinnen des Wiener Einrichtungsgeschäftes „WunschRaum“, stellen uns ihre Favoriten zu Ostern vor:

19. March 2018

Der erste Osterstrauß, den Alexandra steckt, ist Frühling pur: In eine Vase gibt sie die blühenden Zweige der Forsythie und rote Tulpen. Die Vase versteckt sie in einem ihrer „La Sorelle Uashmama“-Sackerl, hängt Hühner und Hasen aus Blech daran …. Fertig ist ein herrlich nostalgischer Osterstrauß.  Die Farbe hinter der Konsole heißt „Dead Salmon“ von „Farrow & Ball“; wie alle hier gezeigten Produkte gibt es auch die Wandfarben von „Farrow & Ball“ im „WunschRaum“ in Wien.

Variante zwei sind Zweige der Kriecherl, einer hellen Pflaumenart, die mit Wasser in der Vase aufblühen. Auf die Zweige gibt Eveline Papierfalteier – DER Trend zu Ostern dieses Jahr schlechthin. Das Blau der Wand heißt „Inchyra Blue“ von „Farrow & Ball“.

Alexandras dritter Osterstrauß sind die klassischen Palmkätzchen-Zweige behängt mit Federeiern. Diesmal steht der Strauß vor der Wandfarbe „Yearbridge Green“. Dahinter hängt ein Federkranz auf einer Garderobenhalterung. Mit den Keramikhasen auf dem Beistelltisch modern und stylisch.

Die vierte Variante Osterstrauß besteht aus einem Metallbaum mit emaillierten Eiern. Dieses Gesteck besticht durch Pastellfarben, passend zu den Polstern. Die Farbe der lila Ecke ist „Pelt“ von „Farrow & Ball“. Wem in dieser Variante die Blüten fehlen, der kann Glasviolen mit Blüten darin ergänzend an den Baum hängen. Jedes Jahr wieder neu…

Fact rap: Ostersträuße im Wunschraum, Obkirchergasse 21, 1190 Wien
 

Mehr zur Story