MyHomestory

HOTEL LEMONGARDEN

Wir haben es gefunden, das Paradies: Es liegt inmitten des malerischen Fischerdorfes Sutivan an der nordwestlichen Küste der kroatischen Insel Brac und ist eingebettet in eine Flora und Fauna, die sich mit den prachtvollsten Farben und Gerüchen überbietet – und das zu jeder Jahreszeit. Wir sind im „Hotel Lemongarden“, einem Hideaway, für das drei denkmalgeschützte Herrenhäuser mit viel Know how und Einfühlungsvermögen zu einem Fünfsterne Boutiquehotel zusammengeführt wurden. Herzstück der charmanten Schönheit jahrhundertealter Häuser ist der üppige Kräuter- und Gemüsegarten und die atemberaubende Kombination von Bougainville, Rosen, Hibiskus und Zitronenbäumen, die sich in ihrer Pracht, Blüte und Duft abwechseln und jeweils übertreffen… nicht zu sprechen von dem wunderschönen großen Outdoor-Pool. Dieser Platz ist ein Feuerwerk der Natur und ein Ort der Entspannung – schöner kann der Zauber des Südens nicht sein. Vor 20 Jahren war das „Hotel Lemongarden“ noch Sommerresidenz für die Familie der Eigentümerin Helena Ramsbacher, heute bietet das Hideaway mit Paradiesgarten seinen Gästen 27 Suiten und 10 Zimmer an.

19. May 2021

Es ist ein außergewöhnlicher Wohlfühlort für jeden Gast, der alle Sinne gleichermaßen anspricht: Die Blütenpracht steht Spalier, der Duft der Natur ist betörend und für das leibliche Wohl sorgt der ausgezeichnete kroatische Küchenchef. „Wir machen alle Marmeladen selber, die Macrons auch und alle Kräuter, Tomaten, Zucchini, Melonen und Pfirsiche kommen auch aus eigenem Anbau. Sogar eine eigene Bäckerei haben wir,“ schwärmt die sympathische Österreicherin Helena Ramsbacher. „Wir verwenden hier höchstwertige, authentische Lebensmittel, denn auch bei Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten kennt unser Küchenchef großteils die Lieferanten persönlich.“ Und für das haptische Erlebnis an diesem magischen Platz? „Auf unserer Anlage findet sich Marmor aus Brac wieder, der sich wunderschön beruhigend anfasst und ein wertvolles Material ist. Wir passen uns in allem sehr an Land und Leute an,“ bestätigt Helena Ramsbacher.

Für jeden Gast ist das Erlebnis, im „Hotel Lemongarden“ zu sein, ein wirklich ganz besonderes; aber auch für die Mitarbeiter wird sehr gut gesorgt. „Uns sind unsere Mitarbeiter enorm wichtig und wir sind froh, dass die meisten von ihnen zu unserem Stammpersonal gehören,“ erzählt die gebürtige Kärntnerin stolz. „Das Mitarbeiterhaus ist wunderschön und wir feiern auch viele einheimische Feste gemeinsam, wie zum Beispiel das Olivenfest mit Mandolinen und Gitarren.“ 65 Gäste werden von 90 Mitarbeitern umsorgt; kein Wunder, dass jeder Wunsch des Gastes erahnt und von den Lippen abgelesen wird. „Der größte Luxus ist aber der viele Platz,“ erzählt Helena Ramsbacher. „Die Gäste verteilen sich auf der Anlage und haben immer eher das Gefühl, alleine zu sein.“ Daher verwundert es auch nicht, dass das „Hotel Lemongarden“ eine „Adults Only“ Anlage ist und erst für Gäste ab 16 Jahren gebucht werden kann.

Das besondere Gespür für Hotels ist Helena Ramsbacher schon in die Wiege gelegt worden. Sie kommt selber aus einer Hoteliersfamilie und ist in Hotels groß geworden. „Hotel ist meine Leidenschaft,“ erzählt die Mutter zweier erwachsener Buben. „Ich lebe in den Hotels auch, die ich betreibe und damit hat das Hotel jeweils auch einen hohen Familienbezug.“ So, wie bei ihrem Hotel „Das Tyrol“ auf der Mariahilfer Strasse in Wien, dem ersten Hotel, das die Hotelfachfrau erworben und umgebaut hat. „Meine Eltern waren Schöngeister und haben immer Wert auf erlesene Dinge gelegt. Damit bin ich aufgewachsen,“ erklärt sie. In jedem der Hotels, die Helena Ramsbacher betreibt, hängt echte Kunst an der Wand, jedes ist mit Liebe zum Detail und vor allem mit Liebe zu Stoffen und Farben eingerichtet und ausgestattet. Auch das „Hotel Lemongarden“ ist diesbezüglich ein außergewöhnliches Haus, das Helena Ramsbacher in Anlehnung an die Gegend mit „Dibbern“ Geschirr und „Salto“ Gläsern ausgestattet hat. Jedes Zimmer ist anders eingerichtet und besticht mit immer unterschiedlichen, prachtvollen Meeres- und Strandmotiven.

Zum Teil 500 Jahre alt sind die Steinhäuser, die Helena Ramsbacher liebevoll und historisch getreu mit dem Denkmalamt wieder aufgebaut hat. „Es war viel Arbeit, aber es macht mir auch viel Freude. Ich glaube, das merkt man,“ schmunzelt die Geschäftsfrau.

Ein besonderer Kraftplatz ist der nahe gelegene Strand. Auf 3000 Quadratmetern Natur, eingebettet im idyllischen Pinienwald, finden sich die Liegen und ein eigenes Strandrestaurant. Auch hier wird der Gast nach allen Regeln der Kunst verwöhnt – auch mit dem hoteleigenen „Lemongarden Cocktail“ und köstlichem Fisch auf Korallengeschirr. Hier befindet sich auch einer der Lieblingsplätze der dynamischen Kärntnerin: Der Esstisch unter den sechs Palmen. Ein anderer ist eine der vielen Terrassen mit 360 Grad Blick über das Land…..

Ob das „Hotel Lemongarden“ das „Boutiquehotel mit den 1000 Terrassen“ ist oder das „Hideaway mit Paradiesgarten“ – dieses sehr besondere Hotel hat viele außergewöhnliche Beschreibungen verdient und besticht durch seinen unvergleichlichen Charme und die prachtvollen Farben der Natur. Hier erlebt man ein Fest für alle Sinne und Entschleunigung, Entspannung und Genuss pur – eben das Paradies.

Fotos: Bettina Futter

Text: Mag. Catherine Teufelberger

Fact rap: Hotel Lemongarden, Sutivan, Insel Brac
 

www.lemongardenhotel.com